Jugend & Nachwuchsleistungssport

Kader04w_2018_10.jpg?1539763123

Am vergangenen Wochenende fand der erste Wochenendlehrgang des weiblichen 2004er Kaders in Recklinghausen statt. Alle eingeladenen Spielerinnen trafen sich pünktlich zum Beginn des entscheidenden Kaderjahres. In zwei Monaten fährt das Team zum Turnier nach Steinbach, wo bereits die ersten Nominierungen durch den DBB stattfinden. Entsprechend hoch motiviert starteten die Spielerinnen.

Allerdings ging es erst einmal ins Klassenzimmer. Dort erarbeitete das Team die gemeinsamen Ziele für das Jahr 2019. Nach einer 90minütigen Theorieeinheit folgte endlich das erste Training.

Nachdem die weihnachtliche Entspanntheit abgeschüttelt war, ging es direkt in die Defenseeinheit. Mit hoher Intensität und Bereitschaft wurde die 1-1 Beinarbeit wiederholt und in verschiedenen Drills über das gesamte Spielfeld trainiert.

Nach dem Mittagessen und einer längeren Mittagspause knüpfte man in der zweiten Einheit inhaltlich an das Vormittagstraining an und intensivierte die Verteidigungsarbeit. Ein weiterer Schwerpunkt waren die offensiven Möglichkeiten im 1 gegen 1 und die Entscheidungsfindung im Überzahlspiel.

Am Sonntag beschäftigte sich das Team mit offensiven Elementen. Verschiedenen Drills im 3-3 und 4-4 bereitetet das abschließende Spiel vor. Alle Spielerinnen bekamen ausreichend Spielzeit, um den Coaches ihr Können und ihre Fortschritte zu demonstrieren.

Die zweite Sonntagseinheit beinhaltete vor allem intensives Wurftraining. Es waren insgesamt 450 Würfe aus verschiedenen Positionen zu absolvieren. Die Coaches nutzten die Zeit für intensive Einzelgespräche, um allen Spielerinnen ein Feedback zur momentanen persönlichen Situation zu geben. Anfang Februar findet der nächste Lehrgang statt. Dort werden 14 Spielerinnen nominiert, die Ende Februar das Turnier in Steinbach bestreiten werden.