Jugend & Nachwuchsleistungssport

Der TSV Hagen hat die Serie „Best-of-three“ im Halbfinale der 2. Playoff-Runde (Nord) gegen die Rhein Girls Basket/Neuss mit 2:0 gewonnen (Heim: 78:57, Auswärts: 54:35) und sich damit das Tickets für das TOP4-Turnier der Weiblichen-Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL) in Bamberg gesichert. Dort wird dann am 5./6. Mai der Deutsche Meister ausgespielt.

Im Rückspiel begann der TSV bei den Rhein Girls Basket/Neuss zwar etwas nervös und geriet mit 2:9 in Rückstand, doch die Verhältnisse waren schell wieder zurechtgerückt. Das Team von Trainer Tobit Schneider führte nach dem ersten Viertel schon wieder mit 20:14, konnte den Vorsprung anschließend kontinuierlich ausbauen und siegte am Ende souverän mit 54:35 (35:23). Mit dem TSV Hagen, dem Team Oberfranken und der BG Zehlendorf haben sich bereits drei Teilnehmer für das TOP4-Turnier qualifiziert. Nachsitzen müssen somit nur die Nordvertreter OKE Junior Panthers/Osnabrück und das Team Niedersachsen. Den ersten Vergleich konnten die Panthers für sich verbuchen (57:48), im Rückspiel behielten die Niedersachsen die Oberhand (62:57). Somit muss eine dritte Partie die Entscheidung bringen (29. April). Als Ausrichter des TOP4-Turniers fungiert das Team Oberfranken und der Förderverein Basketball Bamberg/Franken 1st. Austragungsort ist die Regnitz-Arena in Hirschaid, in der je nach Veranstaltung bis zu 1500 Zuschauer Platz finden. (maGro/tj)


Spielplan/TOP4 in Bamberg (5./6. Mai):
Halbfinale (Samstag):

16.00 Uhr Team Oberfranken – Sieger Panthers Osnabrück/Team Niedersachsen Nord
18.30 Uhr BG Zehlendorf – TSV Hagen 1860

Finalrunde (Sonntag)

Spiel um Platz 3 (11.00 Uhr)
Endspiel (13.30 Uhr)